Sehnsucht Sprüche

Sprüche die von Sehnsucht, Verlangen und Bedürfnisse handeln, sind eine sehr schöne Möglichkeit, um dich zu erfreuen. Oft regen sie einen zum Nachdenken und grübeln an. So kann man sein Herz trösten und die Sehnsucht im Zaum halten.
Einige dieser wirklich schönen Sprüche haben wir hier für dich zusammengestellt.


Vor lauter Sehnsucht ruft mein Herz, es möcht Dich gern verstehen. Gewaltig ist der Herzensschmerz, willst Du mich wiedersehen?

Nur einmal möchte ich Dich berühren, nur einmal Deine Lippen spüren, nur einmal in Deinen Armen liegen um mir zu wünschen, dass es nicht bei dem einen Mal bleiben wird.

Wenn Du eine Rose in der Wüste wärst, würde ich mich vor dich knien und weinen, damit du nicht verwelkst.

Traue niemals einem Stern, Sterne funkeln und verglühen. Trauen niemals einer Rose, Rosen duften und verblühen. Traue jedoch ewig mir, denn mein ganzes Herz gehört jetzt nur Dir!

Es ist der Tag so lang, wenn ich dich nicht sehen kann. Freue mich so auf dich!

Verlieben, verlieren, vergessen, verzeihen, sich hassen, verlassen, und doch unzertrennlich sein!

Wie ein Geier nach den Klippen, sehn ich mich nach Deinen Lippen!

Schatz, bisher waren wir 2 Bächlein, die einsam durch das Leben flossen. Jetzt haben wir uns zum Fluss der Liebe vereint.

In den Himmel möcht ich mit dir schweben, einen ganzen Tag verleben, die Schule einfach so versäumen und ganz einfach mit dir träumen!

Mit Haut und Haaren bin ich Dein, mit Herz und Seele obendrein.

Wenn du etwas liebst, lass es frei. Kommt es zu dir zurück, gehört es dir. Wenn nicht, hat es dir nie gehört.

Nicht wie Rosen, nicht wie Nelken die heute blühn und morgen welken, sondern wie das Immergrün soll auch unsere Liebe blühn!

Wenn jeder Gedanke an dich ein Zentimeter wäre, wäre ich jetzt schon bei dir.

Liebe kennt nur der, der sie schon mal erlebt hat, aber was sie bedeutet, weiß nur der jenige, der sie schon mal verloren hat!

Es war Liebe auf den ersten Blick, doch sie zerfiel Stück für Stück. Du hast nicht an sie geglaubt und mir doch mein Herz geraubt.

Ich sah Regenbögen in all ihrer Pracht, das All in einer sternklaren Nacht, sah Sonnenuntergänge, bei denen du weinst, aber nie ein Gesicht, so schön wie deins.

Von Nacht umhüllt meine Gedanken, dein Bild suchend. Mit der Stille die Sehnsucht entbrennt, zu entfachen das Herz in LIEBE zu DIR.

Mit Dir zu zweit bei Mondenschein leise, glücklich und allein.

Dein Platz im Bett neben mir ist kalt und leer. Ich würd dich jetzt so gern berühren, dich einfach neben mir spüren. Ich vermisse dich so sehr!

Aus der Nähe, aus der Ferne, denkt ein kleines Herz an Dich. Hat dich lieb und hat Dich gerne, denkt das Deine auch an mich?

Alle Schätze dieser Welt sind vollkommen wertlos neben Dir!

Die Liebe ist eine Insel im Ozean des Lebens! Wir sind auf ihr gestrandet und hoffen, nicht gerettet zu werden!

Wieviel würde ich jetzt dafür geben, bei dir zu sein? Einfach nur, dass du mich in den Arm nimmst und mich nie wieder los lässt!

Liebe ist ein schwankendes Seil über einem tiefen Abgrund. Es liegt an uns es gemeinsam auszubalancieren damit nicht einer in den lauernden Schlund hinabstürzt.

Nur einmal möchte ich Dich berühren - nur einmal Deine Lippen spüren - nur einmal in Deinen Armen liegen - nur einmal in Deinen Augen versinken. Was würde ich dafür tun?!

Wir sehnen uns nicht nach bestimmten Plätzen zurück, sondern nach Gefühlen, die sie in uns auslösen

Liebe ist nicht nur ein Wort. Liebe ist das Gefühl eines Menschen, von jemandem gebraucht zu werden, der genauso empfindet.

Die Entfernung von der Erde bis zum Mond ist wirklich groß, doch sie ist nichts im Vergleich zu meiner riesigen Sehnsucht nach dir!

Du bist mein, ich bin Dein, dessen sollst du dir sicher sein. Du bist verschlossen in meinem Herzen, verloren ist das Schlüsselein. Du mußt für immer drinnen sein.

In stiller Sehnsucht sitz ich hier. Du weißt so kaum etwas von mir. Ich hoffe, dass wir irgendwann zusammenfinden und uns nicht mehr in Sehnsucht winden.

Du bist mein Stern, du bist mein Herz, auch wenn du spinnst, ich hab dich gern!

Mein Herz bricht, meine Seele schreit, mein Kopf dröhnt, meine Augen weinen und du bist nicht hier um es zu heilen.

DU bist DORT ... und ICH bin HIER ... vermiss DICH soooo, du mein geliebtes Kuscheltier!

Die Engel, die nennen es Himmelsfreud, die Teufel, die nennen es Höllenleid, die Menschen, die nennen es Liebe!

Sitze am Fenster, seh in die Nacht, hab heut nur an Dich gedacht. Irgendwann später schlaf ich sicher ein, doch selbst dann wirst du in meinen Träumen sein.

Ich habe dich lieb und habe dich gerne, wenn auch nur aus weiter Ferne. Eines weiß ich nun ganz genau, die Tage ohne Dich sind ganz grau.

Ach war das schön dich heut zu sehen, doch leider musstest du dann gehen. Jetzt lieg ich hier so ganz allein und träum davon bei dir zu sein!

Du gibst mir Wärme und Energie, du bist meine Sonne!